Das süße Leben auf Sardinien

Unsere Motorradtour in den Fischerort Santa Teresa

Santa Teresa ist ein kleiner, beschaulicher Ort mit 5.000 Einwohner auf dem nördlichsten Zipfel Sardiniens. Wenn allerdings in den Sommermonaten die Urlauber auf die Insel kommen, werden aus 5.000 Menschen 50.000 und der ehemals kleine Fischerort zu einer lebendigen Stadt. Auch wir wollen uns diesen Ort anschauen, der für seinen karibischen Sandstrand und das kristallklare, türkisfarbene Wasser bekannt ist. Und dafür, dass man von hier aus die Nachbarinsel Korsika sehen kann.

von Helge Wengenroth

Orgamann, Frontmann, A-Alpha, Motorradfahrer, FC Bayern-Fan seit 1974, liebt Weißbier und Weißwurst, Linsen mit Spätzle, süddeutsche Küche, schwäbischen Wein, Trollinger, Lemberg... und thailändisch-scharfes Essen, ganz vorne mit dabei wenn es ums Probieren von Neuem geht, immer Spaß haben, Menschen und Heimat sind ihm wichtig und gleichzeitig hält er es mit dem mauretanischen Sprichwort „Wer nicht reist, wird nicht den Wert der Menschen schätzen lernen“.

Zwischen unserem Ferienort Baja Sardinia und Santa Teresa liegen lediglich 50 Kilometer Küstenstraße - eigentlich keine Entfernung für eine Motorradtour. Trotzdem sind wir eine ganze Weile unterwegs, denn die Strecke führt uns an unzähligen kleinen Verkaufsständen vorbei, die die Bauern in den Haltebuchten aufgebaut haben. Dort wird Käse und Wurst verkauft, frische Pasta, Wein, Öl und vieles mehr, was Genießerherzen höher schlagen lässt. 

Mein Tipp: Unbedingt anhalten und Pecorino probieren, den traditionellen sardischen Hartkäse.

Außerdem gibt es unterwegs jede Menge Aussichtspunkte, an denen wir natürlich anhalten müssen. Wieder und wieder bieten sich uns neue Ansichten des Meeres, das türkisfarben leuchtend in der Sonne liegt. Hier und da ragen Felsen aus dem Wasser, an denen sich das sonst so ruhige Mittelmeer bricht.

Mein Tipp: Wer mit einem Mietwagen oder Motorrad auf Sardinien unterwegs ist, sollte ab und zu die Landstraße verlassen und in einen der vielen Feldwege einbiegen. Oft liegt am Ende eine paradiesische Bucht, die man ganz für sich alleine hat.

La dolce Vita in Santa Teresa: italienisches Eis und Sonne im Gesicht

Nach drei Stunden Fahrt kommen wir in Santa Teresa an und schlendern gemütlich durch die Gassen. Auf dem Markplatz mitten in der Stadt gibt es viele Cafés.

Urlaub im Süden zu verbringen, ist einfach etwas Tolles, denke ich wieder einmal bei mir.

Hier findet ein Großteil des Lebens auf der Straße statt und nicht hinter verschlossenen Türen. Männer sitzen mit einem Kaffee in der Hand auf einer Bank und unterhalten sich. Eine kleine Gruppe eleganter Frauen hat es sich in einem Café gemütlich gemacht und genießt einen Cocktail.

Wir spazieren weiter durch die Gassen, kommen an kleinen Boutiquen und Läden mit Kunsthandwerker vorbei. Die Tatsache, dass wir keinen Kofferraum am Motorrad haben, nimmt uns die Entscheidung ab: Die Shoppingtour muss bis zumnächsten Urlaub warten...

Ein absolutes MUSS in jedem Italienurlaub: Eis essen!

Mit einer Eiswaffel in der Hand spazieren wir zum Meer. Vom Marktplatz führt ein Weg an eine Bucht, an dessen Ende wir eine kleine Aussichtsplattform mit Bänken finden. Von hier aus kann man bei gutem Wetter bis hinüber auf die Nachbarinsel Korsika sehen. Ich kann tatsächlich am Horizont die Insel erahnen. Was die Menschen dort wohl gerade tun? Eis essen und Sardinien anschauen?

Habe ich euch jetzt neugierig gemacht auf die Insel Sardinien?

Dann ruft mich einfach an, schickt mir eure Anfrage per Email oder WhatsApp oder kommt bei uns im Reisecenter Neuenstadt vorbei! Ich berate euch gerne mit Infos aus erster Hand zu eurem Urlaub auf der schönen Mittelmeerinsel.

Impressionen

von Helge Wengenroth

Orgamann, Frontmann, A-Alpha, Motorradfahrer, FC Bayern-Fan seit 1974, liebt Weißbier und Weißwurst, Linsen mit Spätzle, süddeutsche Küche, schwäbischen Wein, Trollinger, Lemberg... und thailändisch-scharfes Essen, ganz vorne mit dabei wenn es ums Probieren von Neuem geht, immer Spaß haben, Menschen und Heimat sind ihm wichtig und gleichzeitig hält er es mit dem mauretanischen Sprichwort „Wer nicht reist, wird nicht den Wert der Menschen schätzen lernen“.

Du interessierst Dich für eine Reise nach Italien?
Wir beraten Dich gern.

Montag – Freitag 09:00 – 19:00 Uhr, Samstag 09:00 – 12:30 Uhr

Italien – lass dich inspirieren!