Willkommen auf unserer neuen Webseite

In den vergangenen Monaten haben wir gemeinsam mit der Kölner Agentur DATON webengineering fleißig an einem neuen Konzept für unsere Webseite getüftelt.

von Helge Wengenroth

Orgamann, Frontmann, A-Alpha, Motorradfahrer, FC Bayern-Fan seit 1974, liebt Weißbier und Weißwurst, Linsen mit Spätzle, süddeutsche Küche, schwäbischen Wein, Trollinger, Lemberg... und thailändisch-scharfes Essen, ganz vorne mit dabei wenn es ums Probieren von Neuem geht, immer Spaß haben, Menschen und Heimat sind ihm wichtig und gleichzeitig hält er es mit dem mauretanischen Sprichwort „Wer nicht reist, wird nicht den Wert der Menschen schätzen lernen“.

Nachdem das Reisecenter Neuenstadt bereits im Sommer 2018 ins brandneue Domizil am Lindenplatz 5 umgezogen ist, freuen wir uns riesig, dass nun auch unser virtuelles Reisebüro in neuem Glanz erstrahlt und euch noch mehr Service bietet als zuvor:

=> Wir haben unsere Reisetipps und Hotelempfehlungen noch übersichtlicher nach Regionen sortiert. Hier könnt ihr ganz gezielt stöbern und euch für den nächsten Urlaub inspirieren lassen.

=> Ihr könnt mit nur einem Klick Kontakt mit uns aufnehmen - telefonisch, per Email oder per WhatsApp. Und zwar egal, wo auf unserer Webseite ihr euch gerade befindet.

=> Natürlich könnt ihr euren Urlaub auch direkt auf unserer Webseite buchen, wenn ihr euch bereits entschieden habt. Auch für Reisebuchungen auf unserer Webseite gilt: Unser Team steht euch bei allen Fragen zur Seite und ihr genießt denselben Service wie bei einer Buchung bei uns im Reisebüro.

Wir freuen uns darauf, eure Urlaubsträume wahr werden zu lassen!

Online UND persönlich.

von Helge Wengenroth

Orgamann, Frontmann, A-Alpha, Motorradfahrer, FC Bayern-Fan seit 1974, liebt Weißbier und Weißwurst, Linsen mit Spätzle, süddeutsche Küche, schwäbischen Wein, Trollinger, Lemberg... und thailändisch-scharfes Essen, ganz vorne mit dabei wenn es ums Probieren von Neuem geht, immer Spaß haben, Menschen und Heimat sind ihm wichtig und gleichzeitig hält er es mit dem mauretanischen Sprichwort „Wer nicht reist, wird nicht den Wert der Menschen schätzen lernen“.